Startseite > Uncategorized > Interner Speicherchip im Sigma Bike Computer

Interner Speicherchip im Sigma Bike Computer

Gar nicht darauf geachtet damals beim Kauf … jetzt hing das Rad einen Monat an der Wand und beim Bike Computer ist in der Zwischenzeit die Batterie über den Jordan gegangen. Als Freund der Gesamtkilometer auf dem Teil schwante mir schon Übles. Aber nein, Sigma denkt mit. Haben einen internen Speicherchip reingebastelt der die Gesamtkilometer beibehält. So gefällt mir das und so verhätschelt und behält man seine Kundschaft!

Advertisements
Kategorien:Uncategorized Schlagwörter: ,
  1. Jens
    09/11/2009 um 15:04

    Au ja, Gesamt-Kilometer sind was Feines. Hab grad die 77.777 km verputzt.

    Aber eigentlich blinkt bei dem Sigma immer irgendwo was schon geraume Zeit bevor das Ding seinen Geist aufgibt. Hat da jemand mal wieder nicht aufgepasst? 🙂

    • Thomas
      09/11/2009 um 16:47

      Du alter Poser!!

      Ey das Ding hing an der Wand – da kletter ich doch nicht jeden Tag hoch und guck auf den BC!!

  2. Jens
    13/11/2009 um 10:52

    Dochdoch, wenn du Spochtler bist musst du da jeden Tag hochklettern. Alternativ kannst du natürlich auch einfach jeden Tag ne Runde fahren. Traust du Weichei dich im Winter nicht aufs Rad??? 🙂

    • Thomas
      16/11/2009 um 10:46

      Gegenfrage: traust du Weichei dich im Winter nicht auf nen Schlitten??? 🙂

  3. Jens
    17/11/2009 um 14:05

    Nö, ich glaub ich werde diesmal probieren, mit nem Rennrad die schneeverschneiten Hänge runterzufahren!

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s