Startseite > Urlaub Südschweden 2010 > Mit dem Rennrad in Südschweden

Mit dem Rennrad in Südschweden

Es ist 22:30 Uhr und der Tag mit den meisten Reisekilometern liegt bereits hinter uns. Kurz vor 6 in Stralsund gestartet, Rügen durchquert und bei Sassnitz auf die Fähre. Mit dieser 4h nach Trelleborg geschippert. Schöner Platz halb überdacht. Kaffee und Muffin als Frühstück und zu Beginn tolle Ausblicke auf die Rügener Kreidefelsen. Gute 5h Autofahrt waren dann noch nötig, um in Motala, am Ostufer des riesigen Vätternsees, anzukommen.

Die Unterkunft ist klein, aber ausreichend. Eine Hütte für 3 Mieter, d.h. 3 kleine Zimmer und ein Gemeinschaftsraum und -küche. Passt! Gerade haben wir die ersten 20 Radkilometer gesammelt – bisschen die Umgebung erkundet und zum zweiten Mal heute bei McDonalds gegessen (wenn man schonmal in Schweden is(s)t …). Keine fünf Minuten von hier ist ein traumhafter Sandstrand. Das Wasser ist recht lau. Bin jetzt ziemlich platt. War eine ganz schöne Hitzefahrt. Der erste Elch lässt noch auf sich warten, trotz einiger Warnschilder am Straßenrand…

[hier geht’s zur Strecke]

Hier noch das Bild des Tages: Thomas am Göta-Kanal.

Advertisements
Kategorien:Urlaub Südschweden 2010 Schlagwörter: ,
  1. Peterhenne
    07/07/2010 um 18:57

    uiii…da sag ich nur: AGD

  2. Jens
    15/07/2010 um 07:43

    Uuui, 131 km/h Spitze. Da war ich ja ordentlich zu schnell, was? 🙂

    • Thomas
      17/07/2010 um 22:08

      Und das bei den ganzen Blitzern dort …

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s