Startseite > Uncategorized > 47. Sundschwimmen 2011

47. Sundschwimmen 2011

Der Strandbesuch am Vorabend des Sundschwimmens ließ schon erkennen, dass es dieses Jahr spannend würde, ob überhaupt und wenn ja über welchen Kurs das Schwimmen stattfindet. Von Weitem haben wir schon gesehen, dass die Bojen wieder eingeholt wurden. Auf dem langen Steg vor dem Strandbad redeten wir mit einem der Organisatoren. Der meinte, der Wellengang wäre mit 1,5 Meter vor Altefähr zu stark, die Bojen würden immer wieder weggetrieben. Er verriet uns auch schon, dass höchstwahrscheinlich nur ein Uferkurs auf der Stralsunder Seite in Frage käme, weil für den nächsten Tag Windstärke 7 bis 9 angesagt wurde.

So kam es dann auch. Beim Frühstücken sahen wir aus dem Fenster vom Wind gebeutelte Bäume und peitschenden Regen. Mit sehr viel Respekt sind wir anschließend zum Strandbad gegangen. Das Kindersundschwimmen fand immerhin statt. Wir holten also unsere Start-Utensilien ab und sind direkt wieder in die Pension gefahren, weil das Wetter zu mistig war, als dass wir 1,5 Stunden am Strand bleiben wollten. Wieder zurück kamen uns schon einige traurige (und natürlich nasse) Gesichter entgegen, da kurz zuvor verkündet wurde, dass das Sundschwimmen erstmalig komplett ausfällt. Natürlich aus Sicherheitsgründen. Kurz zuvor wollten die Helfer eine Boje ins Boot holen, was aber wegen Wellengang und Wind kaum zu bewerkstelligen war. Wie soll man da einen Menschen reinziehen?! Das war zwar blöd, aber so ziemlich jeder Sundschwimmer hatte dafür vollstes Verständnis. Auch dafür, dass der Organisator bei der Absage Tränen in den Augen hatte. Es war einfach der ungünstigste Tag im Jahr, um das Schwimmen stattfinden zu lassen. Dafür wird es die nächsten 50 Jahre bestimmt wieder klappen. Wir ließen uns die Stimmung trotzdem nicht vermiesen und hatten noch einen tollen Urlaub.

Advertisements
Kategorien:Uncategorized Schlagwörter: , ,
  1. Jens
    16/08/2011 um 11:13

    Ja, das war er dann wohl, der lange fällige statistische Ausreißer nach unten. Aber jetzt ist er vorbei und, wie du schon geschrieben hast, die nächsten 50 Jahre werden sicherlich super. Mal sehen, wie es dann so ist, mit 84 durch den Sund zu schwimmen. Unter einer Stunde will ich dann trotzdem noch bleiben!

    • Thomas
      16/08/2011 um 13:53

      Aha, du willst also auch mal den ältesten Teilnehmer stellen?!

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s