Archiv

Archive for September 2011

27. Nibelungen-Triathlon Xanten 2011

11/09/2011 3 Kommentare

So schnell ist die Saison wieder vorbei. Und zum dritten Mal war der Nibelungen-Triathlon in Xanten wieder ein würdiger Abschluss, bei dem nochmal Vollgas gegeben wurde.

Der Start erfolgte bereits 8:30 Uhr, was zum Sonntag eine ganz schöne Herausforderung ist. Laut Veranstalter sei das sinnvoller, da die Jüngeren den Älteren (die sonst um diese frühschlafende Stunde starteten) sonst immer in die Gruppe gefahren sind. Jens hatte noch ein kleine Herausforderung zu bewältigen, da beim Check-In auffiel, dass ein Lenkerstopfen fehlte. Das wurde fachmännisch mit Klebeband überpropft – 50 Cent sollen sich auch bestens eignen, das probieren wir dann beim nächsten Mal. Das Schwimmen ging sehr locker von der Hand; Jens legte mit geschätzten 24 Minuten wohl eine neue Familien-Bestzeit hin. Die genauen Ergebnisse stehen noch nicht fest, im Moment bin ich gerade auf der Rückfahrt nach Leipzig.

Auf dem Rad fuhr Jens die ersten drei Runden ziemlich konstant vor mir. Auch wenn er die Kette ordentlich Rechts fuhr, konnte ich während der letzten beiden Runden den Vorsprung auf wenige Meter schrumpfen lassen und setzte beim zweiten Wechsel direkt zum Überholen an.

Der Lauf verlief wunderbar locker und schnell. Jens klebte mir bis zur ersten Wende noch ziemlich in den Hacken, danach hatte ich allerdings keinen Bock mehr darauf und stahl mich davon. Gut möglich, dass es wieder für eine 45er-Zeit gereicht hat. Im Ziel stand voraussichtlich eine 2:32 h. Mal sehen, was heute Abend die offiziellen Ergebnisse verkünden.

Jedem Freund olympischer Distanzen kann ich diesen Triathlon wärmstens empfehlen. Die Streckenführung ist Klasse; während jeder Sportart hat man Einblick, was bei den anderen Sportarten gerade passiert. Das ist nicht nur unterhaltsam sondern kann auch wunderbar ablenken, wenn die Beine langsam schwer werden sollten.

[Hier geht’s zur Streckenansicht]

Edit: Endergebnis: 2:31:42

Kategorien:Uncategorized Schlagwörter: , ,