Archive

Posts Tagged ‘Schwimmen’

47. Sundschwimmen 2011

15/08/2011 2 Kommentare

Der Strandbesuch am Vorabend des Sundschwimmens ließ schon erkennen, dass es dieses Jahr spannend würde, ob überhaupt und wenn ja über welchen Kurs das Schwimmen stattfindet. Von Weitem haben wir schon gesehen, dass die Bojen wieder eingeholt wurden. Auf dem langen Steg vor dem Strandbad redeten wir mit einem der Organisatoren. Der meinte, der Wellengang wäre mit 1,5 Meter vor Altefähr zu stark, die Bojen würden immer wieder weggetrieben. Er verriet uns auch schon, dass höchstwahrscheinlich nur ein Uferkurs auf der Stralsunder Seite in Frage käme, weil für den nächsten Tag Windstärke 7 bis 9 angesagt wurde.

So kam es dann auch. Beim Frühstücken sahen wir aus dem Fenster vom Wind gebeutelte Bäume und peitschenden Regen. Mit sehr viel Respekt sind wir anschließend zum Strandbad gegangen. Das Kindersundschwimmen fand immerhin statt. Wir holten also unsere Start-Utensilien ab und sind direkt wieder in die Pension gefahren, weil das Wetter zu mistig war, als dass wir 1,5 Stunden am Strand bleiben wollten. Wieder zurück kamen uns schon einige traurige (und natürlich nasse) Gesichter entgegen, da kurz zuvor verkündet wurde, dass das Sundschwimmen erstmalig komplett ausfällt. Natürlich aus Sicherheitsgründen. Kurz zuvor wollten die Helfer eine Boje ins Boot holen, was aber wegen Wellengang und Wind kaum zu bewerkstelligen war. Wie soll man da einen Menschen reinziehen?! Das war zwar blöd, aber so ziemlich jeder Sundschwimmer hatte dafür vollstes Verständnis. Auch dafür, dass der Organisator bei der Absage Tränen in den Augen hatte. Es war einfach der ungünstigste Tag im Jahr, um das Schwimmen stattfinden zu lassen. Dafür wird es die nächsten 50 Jahre bestimmt wieder klappen. Wir ließen uns die Stimmung trotzdem nicht vermiesen und hatten noch einen tollen Urlaub.

Kategorien:Uncategorized Schlagwörter: , ,

ITT Ferropolis 2010 – die Wasserlage

20/05/2010 1 Kommentar

Ich zitiere aus der Website des ITT Ferropolis:

„Aus der Erfahrung der vergangenen Jahre geht der Veranstalter davon aus, dass bei einer stabilen Warmwetterlage, die ab Pfingsten auch rund um Ferropolis vorherrschen soll, sich das Wasser des Gremminer Sees von derzeit 10°C auf mindestens 14-15°C noch erwärmen wird. Auch wird es beim ITT_2010 ausreichend Begleitboote geben, die den Athleten die Strecke weisen werden.“

Kategorien:Uncategorized Schlagwörter: , , ,

Allein im Freibad

18/07/2009 4 Kommentare

Heute habe ich im Freibad Kleinzschocher trainiert – eineinhalb Stunden hatte ich das ganze Bad nur für mich! So muss das immer sein! Na gut, bedeckt, windig und immer mal etwas Regen. Das stört aber im Wasser nicht 😉 Und das Personal auch nicht, die saßen sehr lang gemütlich bei ihrem Mittagessen…

Kategorien:Uncategorized Schlagwörter: ,

Swim & Run am Kulkwitzer See

05/07/2009 2 Kommentare

schnell rausMeine erste Teilnahme an diesem Event. Eigentlich Gewitter angesagt; aber zum Startschuss 17 Uhr kaum ein Wölkchen am Himmel… Hitze!! Findet im schönsten Badegetümmel am Kulkwitzer See statt. Wenn man da so in der knacke Sonne läuft und am Streckenrand sieht, wie die Leute gemütlich im Biergarten im Schatten bei kühlem Bierchen und gegrillten Steaks sitzen… da frag ich mich schon manchmal, warum ich das tue!
Auch wenn ich beim Schwimmen das zweifelhafte Vergnügen hatte, die ersten 600 Meter zwischen zwei Mitstreitern zu schwimmen, die mich mehrmals versehentlich in die Zange genommen hatten, da auch sie im Gegenlicht kaum den Wendepunkt am gegenüberliegenden Ufer gesehen haben, hat es doch für eine ganz passable Schwimmzeit gereicht. Gelaufen bin ich nur im Schongang. Eine seit dem Winter verschleppte Knochenhautentzündung am Schienbein hat mich im Training immer wieder zurück geworfen. Mittlerweile ist es fast auskuriert. Und meinen Schwimmfähigkeiten hat’s ja auch geholfen 🙂 Fazit: tolle Einstimmung auf den Leipziger Triathlon in 3 Wochen! Ab jetzt wird das Lauftraining wieder intensiver!

10. Langstreckenschwimmen am Cospudener See

der StartIch liebe sie, diese kleinen Veranstaltungen im familiären Kreis. Du kommst eine Stunde vorher zum Ort des Geschehens, meldest dich an, schwimmst eine Runde, holst die Urkunde ab und gut is. Zur Abwechslung immer wieder schön – und unkompliziert. Wassertemperaturen um die 18 Grad und ein wirklich mieses Wetter haben wohl viele abgeschreckt: letztes Jahr noch 150 Schwimmer (bei bestem Wetter) waren dieses Jahr nur 70 am Start. Da weiß man wenigstens, dass man nicht mit Weicheiern schwimmt. Neo übrigens nicht gestattet. Ganz guter Wellengang. Und ich war entzückt über den heißen Tee, der am Ende der 2000 Meter frohlockte.

Massenstart trainieren

Wer kennt es nicht: knallharte Positionskämpfe direkt beim Start! Endlich gibt es eine Anregung, wie man das besser trainieren kann…

Kategorien:Uncategorized Schlagwörter: , , ,